Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

News

Rennaction in Most 2021

Rennaction in Most 2021

IDM Twin Cup und Pro Superstock Cup in Most: Packende Rennen zu günstigen Preisen

 

Die Support-Series der IDM – der IDM Twin Cup und der Pro Superstock Cup – haben im Autodrom Most ihre zweite Saisonstation ausgetragen. Bei Samstags heißen und Sonntags kühlen Temperaturen, trugen beide Klassen jeweils einen Lauf am Abend und einen am Vormittag aus.

 

Twin Cup: Nicolai Kraft in Most nicht zu schlagen

Nicolai Kraft hat im Autodrom Most beide Rennen im IDM Twin Cup gewonnen. Dem SV650-Piloten war dabei egal, in welcher Form die Konkurrenz am Hinterrad kratzte: Er hatte alle Gegner im Griff und gewann mit 0,276 und 0,530 Sekunden Vorsprung. Damit übernahm er auch mit einem hauchdünnen Zählerchen die Gesamtführung im Cup 2021.

Im ersten Rennen am Samstagabend sah er sich vor allem in Zweikämpfe mit Felix Klinck verstrickt. Der Kawasaki-Pilot setzte alles daran, zu gewinnen, doch musste er sich mit Rang zwei zufrieden geben. Für Klinck sollte es noch der einzige Lichtblick am Wochenende bleiben: Nach einem Sturz im Qualifying, musste er schließlich auch im Sonntagsrennen zu Boden – konnte aber weiter fahren und als Siebter noch Punkte für Rang sechs mitnehmen.

Johann Flammann landete auf den Rängen drei und zwei und musste damit seine Meisterschaftsführung an Kraft abgeben – wenngleich nur um einen Punkt. Am Sonntag feierte Nick Filler (Suzuki) sein erstes Podest in der Punktwertung, wurde aber hinter Petr Najman Vierter.

 

Pro Superstock Cup: Keine Antwort auf Côme Geenen

Der Belgier Côme Geenen bleibt der Dominator im Pro Superstock Cup 2021. Im Tschechischen Most feierte der BMW S 1000 RR Pilot seine Saisonsiege zwei und drei aus vier Läufen und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 35 Punkte aus. Lediglich im Regenrennen von Oschersleben sah er das Ziel "nur" als Zweiter.

Zwei Mal hieß der Zweite im Rennen Moritz Jenkner. Konnte sich der Yamaha-Pilot im ersten Lauf am Samstagabend noch von den Verfolgern frei schwimmen und einen ungefährdeten Podestplatz nach Hause bringen, war die Kiste am Sonntag schon enger. Samstag landete Jenkner mit über fünf Sekunden Vorsprung vor Thomas Hainthaler (Yamaha) auf dem Podest, am Sonntag gab es nur eine halbe Sekunde Vorsprung auf David Datzer (BMW).

Da Hainthaler aber nicht eingeschrieben ist, erbte Sandro Wagner (BMW) am Samstag die Punkte für Rang drei. Datzer und Michael Ghilardi (Yamaha) holten im Rennen die Ränge fünf und sechs, Daniel Kirchhoff, Udo Reichmann, Jan Schmidt und Andreas Schwab (alle BMW) rundeten die Top-Ten ab.

Am Sonntag verpasste Wagner das Podest als Vierter um eine halbe Sekunde, knapp gefolgt von Kirchhoff, Rico Löwe, Schmidt (alle BMW). Die Ränge acht bis zehn gingen an Ghilardi, Schwab und Tomas Subrt (Yamaha).

In der Gesamtwertung liegt Geenen mit 95 Punkten an der Spitze, gefolgt von Jenkner (60), Kirchhoff (52), Datzer (50) und Wagner (41).

 

Nächster Lauf vom 02. - 04. Juli am Nürburgring.

Zurück

© 2021 PS Track Events. Alle Rechte vorbehalten.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.